Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Phase II im Businessplan Wettbewerb Nordbayern: Bewerbungs-Deadline 17. März
Die wichtigsten Termine und Informationen für Netzwerkpartner und Multiplikatoren


Sehr geehrte Damen und Herren,

noch bis 17. März können interessierte Startups ihre Unterlagen für die zweite Phase im Businessplan Wettbewerb Nordbayern einreichen. Zum Bewerbungsablauf fassen wir Ihnen untenstehend nochmals alle wichtigen Informationen zusammen. 

Wir freuen uns, wenn Sie uns beim Endspurt unterstützen und die Inhalte mit Ihrem Netzwerk teilen.

Viele Grüße
Thyra Andresen

Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2020
Endspurt für Phase 2 im Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2020 von BayStartUP

Phase 2 im Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2020 von BayStartUP geht in den Endspurt. Egal, ob Teilnehmer aus Phase 1 oder Quereinsteiger – interessierte Startups können ihren Businessplan mit dem Schwerpunkt auf Vertrieb und Marketing im geschützten Bereich unter www.baystartup.de einreichen und erhalten wertvolles Expertenfeedback auf ihre Konzepte. Den Top-Teams winken Siegerprämien in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. Abgabe-Deadline ist der 17. März 2020, 23:59 Uhr. 

Wer kann mitmachen?
  • Nordbayerische Startups aller Branchen können sich mit ihren Businessplänen bewerben – egal, ob sie bereits in Phase 1 teilgenommen haben oder Quereinsteiger in den Wettbewerb sind.
Wie registriere ich mich?
  • Teilnehmende der ersten Wettbewerbsphase können sich einfach mit ihrer bisherigen ID ins Tool einloggen und dort ihre Unterlagen hochladen. Sollte es Schwierigkeiten bei der Anmeldung geben, steht Sebastian Bock (bock@baystartup.de) gern zur Verfügung.
  • Alle neuen Teilnehmenden registrieren sich unter www.baystartup.de und erhalten im Anschluss ihre persönlichen Login-Daten.

Das gehört ins Geschäftskonzept für Phase 2

Der Fokus in Phase 2 der Bayerischen Businessplan Wettbewerbe liegt auf Marketing und Vertrieb. Gefordert wird ein Businessplan von insgesamt ca. 20 Seiten (+/- 10 %). Er sollte einen kurzen Executive Summary, eine ausführliche Beschreibung zu Produkt/Dienstleistung sowie eine Analyse von Markt und Wettbewerb, Marketing und Vertrieb, Geschäftsmodell und Organisation, Chancen und Risiken enthalten. Die Gründer können dabei selbst wählen, in welcher Form sie ihre Geschäftsidee einreichen. Egal, ob ausformuliertes Pitchdeck oder Businessplan: Strategie und Planung sollten dabei nachvollziehbar sein. Denn: die „Tonspur“ fehlt bei der Einreichung. Ein potenzieller Investor muss aus den Unterlagen erkennen, woher Annahmen im Geschäftsmodell stammen und warum sie fundiert sind.

Download Hintergrundinfos und Bildmaterial (Bildquelle BayStartUP): 
transfer.byscloud.de/s/AXkSsiEn5R6Y89m 

Thyra Andresen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BayStartUP GmbH
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München

andresen@baystartup.de
T +49 89 388 38 38-14
M +49 179481 98 91

Neugierig auf Startups in Bayern?
www.baystartup.de
www.facebook.com/baystartup

Diese Meldung könnte vertrauliche oder persönlich adressierte Informationen enthalten, die ausschließlich für den Empfänger bestimmt sind. Jeder unberechtigte Empfänger ist verpflichtet, sofort den Absender zu kontaktieren und die Meldung ungelesen zu vernichten.  This message may contain confidential or privileged material. Any unauthorized recipient is obliged to contact the sender and delete the message without reading, reviewing, retransmitting or disseminating it.

BayStartUp GmbH | Am Tullnaupark 8 | 90402 Nürnberg |
HRB Nürnberg – Nr. 31081 | Geschäftsführer: Dr. Carsten Rudolph